Die Guten (2): Mischa

Die ganze Mischa Sache muss ich hier ja nicht noch mal aufrollen. Erst folgte ich ihm via Twitter und dann wurde ich auf seinen Blog aufmerksam. Dort berichtet er von seinen Lesungen und Preisverleihungen. Ab und an gibt es auch musikalische Einlagen oder Re- Interpretationen von Youtube Clips. Für mich ist es interessant zu verfolgen wie das Leben eines Autors der nicht immer nur über Verlagsprobleme oder die Angst vor dem Internet, da dies Bücher zerstört, schreibt verläuft. Auch die innere Sicht eines Slammers auf die Szene und somit auch die Wertschätzung anderer Slammer ist ein weiterer Grund Mischas Blog zu lesen.

Mischa selbst sieht sich nicht mehr als Blogger, da er nicht mehr regelmäßig für den Sparrenblog oder für die Blogboys schreibt dennoch gibt es auf seiner Homepage auch noch einen Blog. Aber das ist auch alles verständlich da er ja jetzt mehr Zeit damit verbringt weitere Werke wie „Das Leben ist keine Waldorfschule” zu kreieren. Seine Internetauftritte hält er lieber klein z. B. bei tumblr oder Twitter.

Nun folgt eine sehr kleine Frage/ Antwort Session.

Schon mal ein Beitrag wieder gelöscht oder daran gedacht?

Mischa:

Es gibt einen Beitrag, den ich im Nachhinein gern ungeschehen machen würde. Alles, was im Nachhinein um diesen Beitrag herum passiert ist war Teil dessen, was mir die Motivation, weiterhin zu bloggen genommen hat. Dabei war der Beitrag an sich nicht falsch, aber ich habe in seinem Zusammenhang einen groben Fehler gemacht, über den ich mich sehr ärgere. Unter anderem hätte er in der Form, so wie er war, nicht erscheinen dürfen. Aber ich kann’s nicht rückgängig machen. Er hat aber dazu geführt, dass ich die Lust am professionellen Bloggen verloren habe.

Was für eine Internetseite ist gerade bei dir geöffnet?

Mischa:

Ich habe grad 5 Tabs offen: GMX, weil ich dir antworte. Die Termine-Seite meiner Homepage, weil ich gerade die Release-Deutschlandtour im Rahmen meiner neuen Buchveröffentlichung plane und just parallel eine Mail an das Literaturhaus in Köln schreibe. Dann Youtube mit einem Video der Shout Out Louds. Dazu Facebook und NME.com.

Könntest du mir mal deine Tatstatur zeigen?

Wenn du jemanden High Fiven könntest wer wäre das?

Mischa:

Oh man. Da gibt’s ne Menge. David Sedaris oder Augusten Burroughs oder Ricky Gervais zum Beispiel. Sehr gern aber auch Chandler Bing. Mit Chandler würde ich überhaupt gern mal nen Abend abhängen und über Richards Schnurrbart lästern.

Siehst du dich auch noch mit 50 bloggen?

Mischa:

Ganz ehrlich? Das ist ein Alter mit dem ich mich noch überhaupt gar nicht auseinandergesetzt habe. Ich finde es ja schon total abwegig, dass ich in zwei Jahren 30 werde. Was solln das überhaupt heißen, 30?! Das ist absurd, ich und 30…

Schokoladen- oder Vanilleeis?

Mischa:

Eindeutig Vanilleeis!

Hund oder Katze?

Mischa:

Katze! Immer Katze!

Ich kann allen nur verollet.de ans Herz legen die die sich für Poetry Slam, Autoren toller Bücher interessieren aber schaut euch das einfach wegen dem Mischa an der ist es wert.

Danke an Mischa dass er sich Zeit genommen hat die Fragen zu beantworten. Nächstes mal beim BiBloStaTi spreche ich auch mit dir, war ja voll unhöflich von mir.

Advertisements

Eine Antwort zu “Die Guten (2): Mischa

  1. jaja .. Geschmack hat er ja .. der liebe Mischa .. „Work“ ist aber mal ein affengeiles Album … wohoo!

    Ich tippe auf „fall hard“ .. also beim youtube video ..

    Grüßle dalass …

    Tobias

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s