Ghetto

(via)

Es wird oft schlecht über Ghettos geredet (und ich meine Ghettos, manch einer nennt sie vielleicht soziale Brennpunkte oder schlechte Gegend ich nicht. Mir ist bewusst dass einige diese Orte nicht mit Ghetto bezeichnen wollen weil es für sie nichts im geringsten mit den Ghettos des 2. Weltkriegs zu tun hat oder weil die heimischen sozialen Brennpunkte nichts mit den Ghettos in Amerika gleich haben. Ja, ja redet ihr nur ich bin anderer Meinung lebt damit oder hört auf zu lesen. Deswegen wird das Wort auch nicht in Anführungszeichen gesetzt) dass es dort stinkt, dass es dort nur Drogensüchtige und Kriminelle gibt, dass dort nur die Bildungsschwachen/ verlierer leben, dass dort nur Asoziale leben und noch weiteren stereotypischen Müll der es nicht Wert ist hier reproduziert zu werden. Allen Leuten die so etwas glauben oder sogar erzählen soll gesagt sein das es keinen schöneren Platz in Deutschland geben kann als diese Ghettos. Ich bin in einem Ghetto aufgewachsen (ich nenne es so und alle Leute aus Minden würden es auch so nennen), Bärenkämpen war ein schöner Ort aufzuwachsen die Gegenden außerhalb waren schrecklich, die Leute die dort wohnten waren asozial sie bezeichneten uns als Abschaum, Kriminelle oder Taugenichtse. Wir wussten was Höflichkeit bedeutet aber als wir aus Bärenkämpen raus gingen erlebten wir keine Höflichkeit.

Im Ghetto lernst du Fußball und zwar den Fußball von denen alle dann immer verzaubert sind, schaut euch mal an wo viele der „feinen Techniker“ herkommen, der Özil spielte im „Affenkäfig“ auf Beton. Auch Streetball lernte ich im Ghetto denn wir sind in keine Halle reingekommen. Alle Leute waren immer sehr einladend und Gastfreundlich außerhalb des Ghettos habe ich dies nicht so oft erlebt. Anscheinend merken langsam auch andere Leute das diese Ghettos nicht zu scheiße sind sonst würden ja nicht so viele Leute nach Kreuzberg oder Neu- Köln ziehen wollen, das waren früher als ich jugendlich war die bekanntesten Ghettos. Ghettos sind auch schöne Orte und wenn manche mal ein wenig über ihren Tellerrand schauen würden würden sie das erkennen.

Und an alle die immer noch nicht glauben wollen dass das Wort Ghetto angebracht ist lest euch noch mal die Beschreibung zu dem Wort durch.

Advertisements

Eine Antwort zu “Ghetto

  1. Ein schöner Beitrag. Digg ich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s