BK 52

In den Bärenkämpen 52, das war die Adresse meiner Jugend, mein zweites zu Hause. Jede freie Minute verbrachte ich im Jugendhaus Geschwister Scholl. Hier erforschte ich die Monkey Island, versuchte ich einen Top Verein aus Erzgebirge Aue beim Bundesliga Manager zu machen, wurde ich zum 4 Gewinnt & Skip- Bo Meister ausgebildet und durfte in den Genuss einer richtigen Flippermaschiene kommen.
Doch was mir am stärksten im Kopf hängen geblieben ist war die Jugenddisko BK 52, das Highlight eines jeden Wochenendes.
Das erste mal machte ich mich chić, einmal versuchte ich sogar meine Locken mit Gel zu bändigen (mit mäßigen Erfolg). Hier musste ich auch das erste mal meine Tanzstyles auf die Probe stellen. Es waren wundervolle 3 Stunden, Mirano spielte die neusten (damals) R&B Songs, es war völlig egal wie alt man war als „Creep“ lief rasteten wir alle aus. Nachdem Mirano zu alt war übernahm DJ Inzölmi die musikalische Leitung zu dieser Zeit fing auch die große Zeit von Fat Man Scoop an. Wir wurden älter, die Mädchen interessant und die Tänze komplizierter.
Die BK 52 Saison fing immer nach den Sommerferien an, so war es um 19 Uhr auch schon dunkel. Bärenkämpen galt (und gilt glaube ich noch heute) als heißes Pflaster ich selbst empfand das nicht so aber mir waren auch die Gepflogenheiten bekannt die dort herrschten. Es gab aber auch Bewohner dieses Stadtteils denen die Nacht in Bärenkämpen nicht geheuer war und die manche Orte mieden. Einer dieser Personen war Costa der je dunkeler es wurde auch nervöser wurde, ein Ort den man seiner Meinung nach im dunkeln aufs härteste vermeiden sollte war die BMX- Bahn (nach seinen Erzählungen zufolge vermutete ich das die BMX- Bahn mindestens genauso gefährlich war wie Harlem in den 80’ern). Da ich Costa für eine verlässliche Quelle hielt mied ich die BMX- Bahn in den ersten Monaten jedoch viel mir schnell auf dass ich einen riesigen Umweg auf dem nach Hause Weg gehen musste weil ich sie mied. Eines abends an dem ich wohl besonders gut getanzt habe und so meine „Männlichkeit“ unter Beweis gestellt hatte entschied ich mich in einem Testosteronrausch diesmal über die BMX- Bahn zu gehen. Costa sah mich an als würde ich komplett in blau gekleidet durch ein Viertel der Bloods gehen wollte um dann mitten auf der Straße einen Crip Walk hinzulegen, aus seiner Sicht wäre dies wohl ähnlich lebensmüde gewesen.
Als ich an der Startrampe stand und auf die dunkele Bahn schaute bekam ich leise Zweifel die ich jedoch bei Seite schob und los ging, nach einigen Metern war alles easy. Als mich Costa am nächsten Montag in der Schule sah dachte er wohl ich würde auf Krücken kommen (oder er hat im Geiste schon die Rede für meine Beerdigung gelernt) umso überraschter war er als ich von meinem nach Hause Weg berichtete wie von einem schönen Spaziergang. Es dauerte lange bis ich Costa überzeugen konnte auch diesen nach Hause Weg zu wählen denn auch für ihn war es der kürzere Weg. Das war das erste mal als ich Street Cred sammelte.

Advertisements

Eine Antwort zu “BK 52

  1. I Love it !!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s