Ein Loch im Boden

Da stand ich und starrte auf ein zugeschüttetes Loch im Boden umgeben von meinem Vater, meiner Schwester und meinem Onkel. Gestern war das Loch noch leer mir wäre es lieber es wäre immer noch leer. In dem Loch liegt meine Oma das  letzte mal als ich sie sah stand sie mit Tränen in den Augen in der Tür der Irwell Street No.8. Dieses zugeschüttete Loch hat nichts mit meiner Oma zu tun. Ich stehe hier und starre auf die Steine und in mir regt sich nichts während wir zum Auto gehen sagt mein Vater „See ya Mum“. Nun stehe ich vor der weißen Tür die Onkels und Tanten verabschieden uns nur sie steht nicht in der Tür und winkt zum ersten mal in meinem Leben.

Advertisements

Eine Antwort zu “Ein Loch im Boden

  1. Deine Gedanken rühren mich und tun mir weh. Ich denke auch oft an sie, euch und den anderen Teil deiner Familie.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s