Ich bin BVB Fan

Aber ich bin auch Fußballfan, Respektfan und allem voran Fairnes Fan dies wird sich nie ändern. Wenn ein Spieler meines Vereins sich respektlos oder unfair verhält verlange ich das er bestraft wird (ich war auch einer der ersten die damals Andys Schwalbe scheiße fand, obwohl ich damals erst 12 war), ich begrüße es sogar vor allem in der jetzigen Situation da man sonst ja sagen könnte: „Die sind nur erster weil sie von den Schiris bevorzugt werden”. Kommen wir also zu dem Fall weswegen ich dieses hier schreibe, gestern Abend zog der BVB gegen sher starke Fürther ins Pokalfinale ein beim Abpfiff kam es dann zu eine Auseinandersetzung zwischen Kevin Großkreutz und Gerlad Asamoah es gab wohl auch ein paar nette Worte in Richtung Mike Büskens, da diese 2 Männer eine wohlbekannte Vergangenheit mit Schalke 04 haben kann man ja erahnen in welche Thematiken besprochen wurde. Kevin Großkreutz ist bekannt dafür früher in der Südtribüne mitgefiebert zu haben und schon immer ein „Dortmunder Jung“ gewesen zu sein, diese Leidenschaft für den Verein ist wohl gestern mit ihm durchgegangen. Nach Aussage von Asamoahs Mitspieler Mavraj gab es da wohl Beleidigungen von Großkreutz in Richtung Asamoah die sich auch auf seine Hautfarbe beziehen etwas was ich nicht tollerieren kann egal von welchem Menschen (da gehe ich sogar so weit und sage dafür kann er ihm dann auch eine schallern [mag für den einen oder anderen jetzt dumm klingen aber schreibt mir eine Mail und ich erzähle euch warum]). Leider ist es nicht das erste mal das ein Dortmunder deswegen auffällt,man denke nur an die 3 Spiele sperre für Roman Weidenfeller nachdem auch er Asamoah in ähnlicherweise beleidigt hatte. ICH WIEDERHOLE SO ETWAS IST VON KEINEM MENSCHEN ZU TOLLERIEREN!

Und da ich in der Überschrift das Wort „Fan“ geschrieben habe sollte man auch mal über das bescheuerte Banner einiger Fans  Menschen in Dortmunder schwarz- gelb reden. Gleich nach Rassismus ist ja Homophobie (zusammen mit Sexismus) die zweite Krankheit die aus Fussballstadien (und der Welt) verschwinden muss. Tatsächlich ist es mir egal aus welchen Beweggründen dieser Schrott ausgerollt wurde und eigentlich hätten alle die das gehalten haben Stadionverbot bekommen müssen. Das ständige gerede scheint ja bei den ganz bescheuerten Leuten nicht anzukommen und meine Mutter pflegte schon zu sagen: „Wer nicht hören kann muss fühlen.”Wenn das hier tatsächlich einer von den Vögeln lesen sollte bleibt bitte anderen Menschen fern, benutzt nicht die Farben „MEINES“ Vereins, sagt nicht ihr seid Fans/ Ultras/ Hooligans und es wäre cool wenn ihr euch bei der Homosexuellen Community entschuldigen würdet.

Also fassen wir zusammen ich als Dortmunder Fan verlange 5 Spiele sperre und 20.000 € Strafe für Kevin und ein pädagogisches Gespräch mit Patrick Owomoyela und Felipe Santana warum man jemanden nicht wegen seiner Hautfarbe beleidigen sollte die können ihm da bestimmt ein paar Sachen zu sagen (falls es wirklich zu rassistischen Aussagen gegen Asamoah gekommen sein sollte). Für die Penner mit dem Banner 1 Jahr deutschlandweites Stadionverbot und einen Senselibisierungskurs auf dass sie auch verstehen was sie falsch gemacht haben.

Advertisements

Eine Antwort zu “Ich bin BVB Fan

  1. Pingback: Haters gonna Hate |

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s