My Godfather of Manga

Ich schreibe „my“ weil ich sonst anderen vor den Kopf stoßen würde doch ist Katsuhiro Otomo, der Mann der Akira gezeichnet und geschrieben hat, der Mann der mir die Welt des Animes und Mangas gezeigt hat. Akira habe ich in einem Hochhaus in Glasgow im Alter von 13 oder 14 gesehen und war platt. Das was mir dort gezeigt wurde konnte ich nicht einordnen, bis dahin waren für mich Zeichentrickfilme nur von Disney und plötzlich kam da eine Geschichte aus dem Postakolyptischen Neo Tokio, mit Blut und so. Nun ja ich empfehle nur jedem Akira zu gucken und dabei zu bedenken dass dieser von 1989 ist, gelesen habe ich die Mangas noch nicht wird aber gleich nach Beendigung von Y- The Last Man gemacht.

Katsuhiro Otomo hat zur Zeit eine Ausstellung in Tokio laufen die sich Gengaten nennt. Während des ersten Tages stellte Otomo auch seinen 13 minütigen Kurzfilm Hi No Youjin vor, der Rest der Ausstellung umfasst alles aus der 40 jährigen Karriere von Katsuhiro Otomo, ein Großteil dreht sich natürlich um Akira. Wäre ich jetzt nicht hier in Bielefeld sondern in Tokio würde ich jeden Tag in die Ausstellung gehen in der Hoffnung Otomo zu treffen um ihm zu sagen wie großartig Akira ist und ihm die Hand zu schütteln. Also falls hier jemand aus Tokio mitliest ab gehts zum Arts Chiyoda Center ihr habt bis zum 30.5 Zeit. Es folgen ein paar fotografische Eindrücke der Ausstellung (die nicht von mir sind).

(via Freshnessmag.com)

(via Freshnessmag.com)

(via Freshnessmag.com)

(via Animenewsnetwork.com)

(via press.radiokaikan.jp)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s